Der Maskenmann. Die XRechnung. Und sonst?

Nach einem Tag, dem gestrigen ersten Pflichttag für das Tragen von Masken, dürfte sich OB Link bestätigt fühlen und feiern lassen , weil er es doch letztendlich geschafft hat mit seinem Ultimatum an Armin Laschet diesen in der letzten Woche zur Maskenpflicht für ganz NRW  zu bewegen. So hatte unser hiesiger Kämpe eine Maskenpflicht noch rechtzeitig fürs ganze Bundesland gefordert und diese ansonsten im Alleingang für Duisburg angedroht, kurz bevor Düsseldorf das Ganze eh beschlossen hätte. So ein Cleverle. So ein Macher. Ich lach mich weg.

Ebenso auf den Punkt gelandet ist sein  Adjutant Digidez. Murrack mit der XRechnung, die man nun seit 18. April ebenso wie eine pdf-Rechnung der Stadt zusenden kann, wenn man denn sein Geld von eben dieser haben will. Just einen Tag vor Inkrafttreten der gesetzlichen Pflicht XRechnungen zu akzeptieren gab es diese stolze Pressemitteilung:

https://www.duisburg.de/microsites/smartcityduisburg/news/x-rechnungen.php

https://www.comarch.de/produkte/datenaustauch-und-dokumentenmanagement/b2g-e-rechnung-xrechnung/?gclid=EAIaIQobChMI1IOqvMaH6QIVhuN3Ch3q3gVnEAAYAyAAEgKPvfD_BwE

Auf meine Anfrage an OB Link und Murrack vor etlichen Tagen, wie es denn um die sonstige Digitalisierung in Duisburg bestellt ist, denn angesichts des bundesweiten Onlinezugangsgesetzes müssen ab 2020 alle Leistungen der Stadt auch digital in Anspruch genommen werden können, gab es bisher keinerlei Antwort.

Die Sache mit der XRechnung ist wenigstens mal eine gute Meldung, wenngleich auch nur eine winzig kleine. Doch wie ich Link und Murrack einschätze, sind XRechnung und auch die Maskenpflicht für beide schon Grund genug sich dauerhaft gegenseitig auf die Schultern zu klopfen.

Sonst gibt es nachwievor kaum irgendwelche interessanten News aus der Stadtverwaltung, ausser denen zu Corona.

Ach stop, eins gibts da noch: Thomas Krützberg startet im Mai seine Karriere als IMD-Boss und kümmert sich dann statt um Soziales und Kultur um Beton und Schulklos.  Ein wahrer Alleskönner.

 

 

 

2 Antworten auf „Der Maskenmann. Die XRechnung. Und sonst?“

  1. Duisburg-West: Demokratie unter Druck

    Nach zwanzig Jahren unter Beobachtung des Bikerzentrums Homberg, der Stadt im Grünen am Niederrhein für Demokratie, Freiheit und Lebensqualität, gerät die Demokratie in Duisburg zunehmend in Gefahr. Auch eine Studie der Bertelsmann-Stiftung sieht aufgrund der Corona-Pandemie die Demokratie weltweit unter Druck.

    Autoritäre Regierungsmuster wie bei Oberbürgermeister Sören Link SPD und in der Stadtverwaltung Duisburg hätten in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich zugenommen. Die Folgen der Corona-Krise drohten diese Entwicklung zu verstärken. So seien auch stabile Demokratien gefährdet, stellt die Bertelsmann-Stiftung fest.

    In 60 Ländern sei die Gewaltenteilung erkennbar ausgehöhlt worden, 58 Staaten hätten Demonstrationsrechte eingeschränkt. Untersucht wurde die Lage in 137 Ländern.

    Die sog. Volksparteien hätten die Demokratie im Macht- und Postenstreben ausgehöhlt, indem sie sich insbesondere in NRW einer Weiterentwicklung der Demokratie wiedersetzten.

    Der einstige Innenminister Ralf Jäger und langjährige Unterbezirksparteivorsitzende SPD Duisburg kennt seine Genossen in Walsum und kam deshalb zum Schluss, die Menschen in NRW seien zu dumm für ein modernes Kommunalwahlrecht. NRW ist das letzte Bundesland ohne ein neues Kommunalwahlrecht.

    Ralf Jäger und Mahmut Özdemir SPD Duisburg geben vielfachen Anlass, mit             9_13             abgestraft zu werden. Die Kommunalwahl ist in 137 Tagen. Sprechen Sie mit Ihrem Nachbarn, auch wenn der meint: „Wir haben schon immer SPD gewählt, aber lass uns bloß mit Politik in Frieden.“

    Ralf Jäger und Mahmut Özdemir SPD Duisburg tragen Verantwortung, wenn die jüngste Berliner Koalitionsvereinbarung zum Konnexitätsprinzip scheitert und die Verarmung der Stadt Duisburg in der kommenden Wirtschaftskrise erneut zunimmt.

    Schuld tragen auch die Sozioid Populisten Duisburg SPD: „Ähh, wir haben schon immer SPD gewählt, …“  – Duisburg, Armut, Suff, der Kreuzbund e.V. Stadtverband Duisburg Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und deren Angehörige freut sich über neue Mitglieder.

  2. Die Restamtszeit von Oberbürgermeister Sören Link SPD beträgt von 1952 Tage und der Rest von heute. Nach 4810 Tagen ist dann Schluss.

    … und noch einmal das Thema fast Schluss:

    zu /// CoronaCoronaCorona – und sonst? Teil 2 ///

    http://www.viewww.de/123/duistop-forum/2020/04/24/coronacoronacorona-und-sonst-teil-2/#comment-1080

    „Botschaft IVW 1/2020“ sagt in einem Kommentar bei Medienmoral-NRW, einem Blog des Deutschen Journalisten Verband DJV:

    22. April 2020 um 09:24 Uhr / https://www.medienmoral-nrw.de/2019/02/funke-nrw-betriebsraete-sehen-300-stellen-allein-in-nrw-auf-der-kippe/comment-page-6/#comment-285908

    » Die IVW Zahlen für das 1. Quartal 2020 sind da. Die Gesamtausgabe NR:. 850 der FUNKE Mediengruppe verliert 2019/2020 bei den ABOS 6.42%.
    In den weiteren Ausgaben sieht es nicht viel besser aus. «

    (auf Deutsch: Die Funke-Mediengruppe verliert 6,42 % bei den Zeitungsabonnements im ersten Quartal 2020
    Gesamtausgabe NR:. 850 der FUNKE Mediengruppe = Funke-Medien-G 850 (WAZ+NRZ+WP+WR)+IKZ (Mo-Sa) )