Ralf Jäger gibt auf – sein Amt als Duisburgs SPD-Chef – nach 14 Jahren

Seiner kranken Frau zuliebe gibt Ralf Jäger den Chefposten bei der hiesigen SPD auf. Um mehr Zeit für sie zu haben.  Menschlich gesehen ein verständlicher Schritt. Landtagsabgeordneter will er jedoch bleiben.

Ich will es deshalb, trotz all meiner Vorbehalte gegen den Politiker Jäger, bei den paar Zeilen belassen. Vorerst.

Dafür widme ich mich lieber den möglichen TOP-NachfolgernInnen die schon mit den Hufen scharren. Zum einen angeblich Sarah Philipp(MdL), die in jeder Hinsicht als Politikerin in Bezug auf ihr Handeln und Reden, so blaß ist wie ’ne Standard-Kloschüssel  nach einer ordentlichen Chlorbehandlung.  Beispiel: Bisher konnte Sie mir nicht sagen was sie denn für Duisburg konkret tut. Zum anderen der in Berlin umtriebige und irgendwie dauergrinsende Mahmut Özdemir (MdB), der mir bisher seine Tagebuchnotizen zu Treffen mit Lobbyisten nicht rausrücken wollte.

In jedem Fall ein Fehlgriff, aber das ist es ja was die SPD braucht um weiter in die Bedeutungslosigkeit abzurutschen, besonders bei der kommenden Kommunal-Wahl 2020. Insofern ein dreifaches Hurra für Philipp oder Özdemir auch von meiner Seite. Weiter so und Glückauf!

 

Eine Antwort auf „Ralf Jäger gibt auf – sein Amt als Duisburgs SPD-Chef – nach 14 Jahren“

  1. Ralf Jäger, das weg war das Ziel. Ralf Jäger, der Parteistratege aus Duisburg hat die SPD geprägt und war immer für den Spießjournalismus die Spitze der Parteihochburg.

    Jetzt haben Ralf Jäger SPD-NRW, die Landtagsabgeordnete Sarah Philipp ( SPD Duisburg) und Mahmut Özdemir (MdB, SPD Homberg) und der Spieß-Journalismus von NRZ, Rheinische Post, WAZ und WDR Lokalzeit Studio Duisburg etwas gemeinsam: Sie stehen nicht mehr oben auf dem Zettel der Bürger: Wahlverdrossenheit, Abonnement-Verdrossenheit. Die Menschen lassen sich nicht mehr von eigennützigen Spießjournalisten verarschen. Der Spießjournalismus hat die Gerechtigkeit verraten, die zur Kooperation im Gemeinwesen gebraucht wird.

    Jetzt wird abgestraft. 9_13             Am 13. September 2020 ist Kommunalwahl NRW in Duisburg. Bei Ralf Jäger verstummte der Rauchmelder nicht mehr. Jetzt geht Jäger genervt.

    Wo Rauch ist, gibt es Feuer.

    Die SPD Duisburg wird noch XXX* und die CDU Duisburg wird zum politischen Kollateralschaden werden. Wird es dann juhu oder judu Duisburg heißen?

    *XXX = vom Moderator entschärfte Textstelle