Bürgerbegehren geplant: Die Uferretter luden ein und Interessenten kamen reichlich

Die Initiative Uferretter verschärft ihren Protest gegen das Bauprojekt 6-Seen-Wedau. Ein Treffen in der letzten Woche zeigte wie sehr und wie zahlreich andere BürgerInnen bereit sind sich der Initiative anzuschließen. Der Protest der Uferretter gegen das geplante Bauprojekt 6-Seen-Wedau wird also immer lauter und stärker. Die Uferretter planen schon jetzt ein Bürgerbegehren.

Die Initiatoren erklären dazu Folgendes: Die schlimmsten Befürchtungen werden sich bestätigen. In unmittelbarer Ufernähe sind Bauwerke mit einer Bauhöhe von sieben Stockwerken geplant. Ziel der Initiative ist es prinzipiell alle Seen von Bebauungen freuzuhalten und allen Duisburgern weiterhin freien Zugang zu den Seen und freie Nutzung IHRER Naherholungsmöglichkeiten zu bieten.

Die Uferretter haben bereits einen Verein gegründet und benötigen natürlich auch Geld, um z.B. Anwälte zu bezahlen oder Werbe-Flyer zu drucken. Daher sind Spenden sehr wichtig. Eine Spendenquittung kann angefordert werden.
Spenden bitte an:
Stadtsparkasse Duisburg BLZ 350 500 00
Konto 0200339430 IBAN DE95 3505 0000 0200 3394 30
BIC DUISDE33XXX

Stichwort: Uferretter

 

Mehr Infos: www.uferretter.de

2 Antworten auf „Bürgerbegehren geplant: Die Uferretter luden ein und Interessenten kamen reichlich“

  1. Lieber Herr Schulze,

    ich möchte ihre Aktion gegen die Bebauung des Ufers an der Masurenallee sehr gerne unterstützen und überweise Ihnen für weitere Zwecke 50 Euro.
    Bitte sind so lieb und stellen mir darüber eine Spendenbescheinigung aus.
    Vielen Dank

    Anke Koch
    XXXXXXXXXX
    47XXX Duisburg

    Ich werde an dem Singen und Demonstrieren mit Anja Lerch sehr gerne teilnehmen. Tolle Aktion!!

    1. Hallo Frau Koch,

      danke für die finanzielle Unterstützung.

      Zur Klarstellung: Ich bzw. wir von DUISTOP unterstützen die Uferretter und ich selbst habe auch engen Kontakt mit Herrn Martin Dobberstein, einem der Initiatoren.

      Ich werde auch am Samstag anwesend sein und eine Rede halten.

      Die Spendenbescheinigung muss Ihnen Herr Dobberstein oder einer seiner Kollegen ausstellen. Ich bzw. wir können es nicht.

      Ich werde ihn deshalb informieren.

      Vielen Dank nochmals und vllt. sehen / treffen wir uns morgen Abend am See.

      Gruß

      Michael Schulze