Fragen zur Kommunalwahl an Wahlamt und OB

Folgende zwei Fragen habe ich aktuell dem Wahlamt und dem OB zugesandt:

Guten Morgen,

im Frühherbst diesen Jahres stehen Kommunalwahlen an.
Diesbezüglich habe ich folgende zwei Fragen:

1. Wird wegen der Corona-Krise, sollten die Massnahmen über den 20. April hinaus andauern, eine ev. Verschiebung der Kommunal-Wahlen in Erwägung gezogen?

2. Sind die im letzten Jahr angedachten Ermässigungen(ev. Senkung auf kostenlos) für Sondernutzungsgebühren für nicht-kommerzielle Zwecke, also auch für Wahlkampf-Veranstaltungen im öffentlichen Raum, inzwischen durch den Rat verabschiedet? Wenn nicht, ist dies überhaupt noch Thema und wird es in Kürze im Rat thematisiert?

Gruß

www.duistop.de

Michael Schulze

Eine Antwort auf „Fragen zur Kommunalwahl an Wahlamt und OB“

  1. OB Sören Link wird antworten müssen, wie er und die Stadt Duisburg in der Corona-Krise jeden erhört und dann berät. Die Corona-Krise ist eine Bewährungsprobe der SPD Parteihochburg Ruhrgebiet – die einhörnigen vergreisten Genossen wurden von der SPD Duisburg auf Eigennutz abgerichtet, so Tombola-Paschmann, Ortsverein SPP Duisburg-Homberg und Ruhrort – mit freundlicher Unterstützung des Spieß-Journalismus der Redaktionen von NRZ, WAZ, Rheinische Post und WDR Lokalzeit Studio Duisburg.
    Nun geht das SPD-GesöXXX* kaputt!
    Die Heimatschänder Duisburg sind auch Menschenverächter in der Coronakrise. Es gibt keinen Einsatz des PolitgesöXXX*, die soziale Isolierung durch die Forderung nach Schutzartikeln zu mildern. Das Image vom Duisburg ist Demografie- und Demokratie-Versagen.

                9_13             Kommunalwahl NRW 2020 Duisburg. Straft die Demokratie- und Heimatschänder ab! Gebt ihnen             9_13            

    *) XXX = durch Moderator entschärft