Genossen = Vergangenheitsform von geniessen – SPD-Wahlschlappe in Duisburg – Herrlich. Danke.

Die SPD-Genossen genossen die Macht an Rhein und Ruhr schon viel zu lange. Gestern mussten sie auch bei der EUROPA-Wahl hier in Duisburg wieder eine herbe Schlappe einstecken. Herrlich. Danke.

https://www.waz.de/staedte/duisburg/live-wahl-in-duisburg-spd-verliert-gruene-triumphieren-id225359665.html

https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/europawahl-2019-in-duisburg-ratlosigkeit-bei-der-spd_aid-39051635

Lacht doch mal, Ihr Loser! Apropos „Ratlosigkeit bei der SPD“, das wäre im wahrsten Sinne des Wortes gar nicht schlecht. Achtung Wortspiel!!!

http://wahlergebnis.duisburg.de/Europawahl2019/05112000/html5/Europawahl_41_Gemeinde_Stadt_Duisburg.html

Nur 24, 52% in der SPD-Hochburg Duisburg. Was solls, in Bremen lief es ja auch ganz scheisse bei der Bürgerschaftswahl.

Und wie frohlockte doch Frau Nahles noch vor wenigen Tagen als Einpeitscherin für Arme in der Hansestadt.

https://www.facebook.com/andreasharrykuehn/videos/1116712948532897/

Ihr könnt es einfach nicht mehr, gebt auf, zur Kommunalwahl 2020 wird es noch schlimmer kommen wenn Ihr so weitermacht. Oder Ihr gebt jetzt schon mal alle Ämter ab und es machen ein paar Affen aus dem Zoo weiter. Die können es besser, wetten.

Links Wort zum Sonntag: „Wir müssen uns in der schonungslosen Analyse ehrlich machen.“ Wer’s glaubt wird selig. Aber anal klingt ja schon mal prokto-logisch gut. Dann kommt endlich Licht ins Dunkel wie die SPD es seit Jahrzehnten schafft sich dem Wahlvolk immer wieder aufzudrängen. Diese Ära geht nun zu Ende. Also muß man auch über das „Glück auf“ mal ehrlich nachdenken.

Ach ja, wer in der verbleibenden Zeit bis zur Kommunalwahl im Herbst 2020 ein paar Fragen an die hoffentlich Hoffnungslosen hat, dem sei hiermit geholfen, z.B. auch beim Thekengespräch mit Jäger am morgigen Dienstag am Sittardsberg:

 

 

2 Antworten auf „Genossen = Vergangenheitsform von geniessen – SPD-Wahlschlappe in Duisburg – Herrlich. Danke.“

  1. Scholz ist einer der Gründe und der andere, dass die SPD in der GroKo alles nur abnickt.
    Scholz stellt sich etwa gegen Klimaschutz und die SPD-Umweltministerin, anstatt hier zu unterstützen.

    Aber die #SägeParteiDuisburg hat es ja nicht mit Umweltschutz.

    Hätten am Freitag ja in Duisburg den Klimanotstand ausrufen können. Zumindest im Umweltausschuss.
    http://ulrics.blog/2019/05/26/duisburg-antrag-auf-klimanotstand-klimakrise-saegeparteiduisburg-baumschutz/
    Aber dann müsste man ja nachdenken vor Flächenfraß und anderen dummen Entscheidungen.

    1. Thema Scholz: Nicht zu vergessen sein Prüfvorbehalt in Sachen Umsatz-, Gewinn- und Steuerausweisungen der Grosskonzerne „Land-für-Land“.
      So könnten wir alle transparent sehen wie Geld verschoben und wie Steuern gespart werden, zu unser aller Nachteil.