Wem gehört der Landschaftspark Nord? Nicht der Stadt! Und was ist mit dem Teer-See?

Vor wenigen Tagen stellte ich die Frage nach dem/der Eigentümer/in des Landschaftspark Nord, auf den die Duisburger Tourismus-Vermarkter ja so stolz sind, weil sie wenigstens was GROSSES haben um auf der ITB(Tourismus Messe) punkten zu können.

Die Antwort ist nicht etwa „der Stadt Duisburg“ wie viele erwartet hätten, sondern „der NRW.URBAN GmbH & Co. KG in Dortmund“. Dies teilte mir der Geschäftsleiter des Parks Ralf Winkels mit. Die Firma gehört dem Land NRW und ist wohl irgendwann aus der LEG hervorgegangen. Warum ich die Firma über die Website des Landschaftsparks(www.landschaftspark.de) nicht  einfach ermitteln konnte bleibt ein Rätsel.

Die DuisburgKontor Hallenmanagement GmbH (eine Duisburg-Stadttochter) ist übrigens lediglich die „Parkwächterin und Hausmeisterin“.

Hintergrund meiner Anfrage ist der im Landschaftspark befindliche sog. Teer-See, wahrscheinlich eine giftige Brühe aus allem möglichen was mit ebenso grosser Wahrscheinlichkeit ein Duisburger Grossunternehmen bzw. deren Rechtsvoränger oder -nachfolger sowie Betriebs-Töchter usw. dort hineingekippt haben. Inzwischen ist quasi ein Deckel darauf der ParkbesucherInnen wenig daran erinnert. Man weist auf der ITB darauf auch nicht hin.

Aus diesem Grunde, weil das Ding verdeckt ist, 2015 mal kurzfristig wegen Grundwasser-Kontaminationsproblemen pressemässig „auftauchte“, habe ich um Klarheit in die Sachlage zu bringen die Pressechefin der Eigentümerin angeschrieben und vorerst sechs Fragen gestellt. Mal gucken was zurückkommt.

Un-Sinnigerweise haben die beiden Pressemedien WAZ und DerWesten 2015 unisono von einem Schutz des Teer-Sees vor dem Grundwasser berichtet. Das ist natürlich Quatsch. Man ersetze deshalb einfach das Wort „Grundwasser“ durch „Nachfragen“, dann stimmts wieder.

https://www.waz.de/staedte/duisburg/nord/teersee-in-duisburg-muss-vor-grundwasser-geschuetzt-werden-id10661236.html

https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/teersee-in-duisburg-muss-vor-grundwasser-geschuetzt-werden-id10661236.html

Hier mein Brief von heute, wobei die angeschriebene Dame auch noch einen dem Thema angemessenen Nachnamen hat. Alles reiner Zufall.

Guten Morgen Frau Ölbay,

im Rahmen von Recherchen zu Altlasten-Gebieten in Duisburg interessiert mich auch der sog. Teer-See im Landschaftspark Duisburg-Nord.
Der Geschäftsleiter dort, Herr Winkels, war so freundlich mir mitzuteilen, dass der Landschaftspark Duisburg-Nord der

NRW.URBAN GmbH & Co KG

gehört.

Ich habe nun einige Fragen an Sie und möchte Sie bitten diese gemäß IFG NRW (Informationsfreiheitsgesetz NRW) zu beantworten.
Dies bitte innerhalb von 30 Tagen. Ich gehe davon aus, dass auch die  NRW.URBAN GmbH & Co KG einer Auskunftspflicht gemäß diesem Gesetz unterliegt.

Sollten Sie anderer Auffassung sein, bitte ich dies kurz und kurzfristig zu begründen, ich wende mich dann direkt an das Land NRW als Gesellschafter  bzw. an die Staatskanzlei in Düsseldorf.

Meine Fragen lauten wie folgt:

1. Seit wann ist der Landschaftspark Duisburg Nord im Besitz von NRW.URBAN GmbH & Co KG und von wem wurde das Gelände zu welchem Preis übernommen?
2. Umfasst das Eigentum sämtliche Grundstücke, Gebäude und Anlagen etc. oder gibt es Ausnahmen?
3. Ist der sog. Teer-See nachwievor vorhanden und wenn ja in welchem Ausmaß – Größe, Breite, Tiefe, Kubikmeter o.ä.? 
4. In der Vergangenheit soll es eine Teil-Entsorgung der Fa. Kluge gegeben haben, ist das korrekt, wenn ja wann und in welchem Umfang und warum nicht vollumfänglich?
5. 2015 gab es anscheinend Probleme mit der mögl. Kontamination von Grundwasser, ist das korrekt und wenn ja auch behoben worden oder nachwievor ein Problem?
6. Wer trägt die Kosten für die laufende Überwachung des Teer-Sees, wer welche Kosten bei Problemen und möglichen Schäden?

Vielen Dank vorab.

Die Mail geht in Kopie an: DuisburgKontor Hallenmanagement GmbH, Herrn Winkels, den OB von Duisburg Herrn Link sowie meine Kollegin Frau Gems.

Gruß aus Duisburg WWW.DUISTOP.DE c/o Michael Schulze

Eine Antwort auf „Wem gehört der Landschaftspark Nord? Nicht der Stadt! Und was ist mit dem Teer-See?“