EILMELDUNG: Link unter Druck – Personalrochaden – Wann ist er selbst an der Reihe?

Der Druck auf die Verwaltung erhöht sich täglich. Rogg/wfbm, The Curve, Personalmangel, Prügeleien im Strassenverkehrsamt, IMD-Spitzen wechseln, Kämmerin Diemert nach Köln. Und ich reiche laufend Eingaben an den Rat ein oder stelle Fragen an Leute wie Tum. Zuletzt nach der Dienstwagenregelung auf die ich bis jetzt keine Antwort habe. Die Antwortfrist läuft morgen ab(!!!).

OB Link personalrochiert wie wild und schasst heute den gerade erwähnten Beigeordneten Carsten Tum bzw. versetzt ihn zur EG DU, Ersatz wird noch gesucht werden müssen. Die freiwerdende Stelle in der Kämmerei soll der fast noch Duisburg-Frischling und bisherige Digital- und Personal-Dezernent sowie IMD-Aufseher Martin Murrack übernehmen. Nachfolge noch ungeregelt.

Murrack ist allerdings viel in China unterwegs. Naja, den Haushalt kann man ja auch unterwegs erledigen.

Das Karussell dreht sich also immer schneller, die Top-Personalien entpuppen sich immer mehr als Flüchtende oder Versager.

Wann wird der Rat endlich erkennen wer das Schiff verlassen sollte?

 

https://www.waz.de/staedte/duisburg/rathaus-duisburg-tum-muss-gehen-murrack-wird-kaemmerer-id215801583.html

 

 

 

3 Antworten auf „EILMELDUNG: Link unter Druck – Personalrochaden – Wann ist er selbst an der Reihe?“

  1. Mmmmh ! Das liest sich ja so, als sei Herr Tum in seiner Funktion als bisheriger Trainer der Ersten Mannschaft zum Co-Trainer der Zweiten Mannschaft degradiert worden – mit einer fixen Endlaufzeit und das bei konstanten Bezügen.
    Der Grund für diese Maßnahme ist aus meiner Sicht vermutlich im Schlick des Innenhafens zu suchen.

  2. Na ob dies nicht bereits von vornherein so geplant war, als man den siebten Posten einführte? Ich denke der Wechsel nach Köln wird sich bereits vorher angekündigt haben.

    Oh, dann wird ja demnächst ein Posten als Umweltdezernent*in frei, vielleicht sollte ich mal mein Glück probieren… wobei mich SPD und CDU vermutlich nicht präferieren dürften, weil ich zu neugierig bin…