Duisburger Leuchttürme: Hier zu bestaunen (LOL)

Ohne viele Worte zu verlieren verweise ich mit folgendem Link auf die von Duisburg geplanten städtebaulichen Leuchttürme:

https://www.duisburg.de/microsites/pbv/planen_bauen/staedtebauliche-projekte.php

Ich zitiere nur mal kurz aus dem Text unter „The Curve“:

(Originalzitat – Auszug) Die Vorbereitung des Baugrundes erweist sich als deutlich schwieriger als angenommen. Sowohl die Kampfmittelsondierung als auch die Erstellung von Rüttelstopfsäulen für einen tragfähigen Untergrund sind erheblich aufwändiger.

Tja und dass das für den Steuerzahler inzwischen richtig  teuer geworden ist wird gänzlich unter den Tisch gekehrt und nicht erwähnt.

Stattdessen gibt es dann aber unter dem Text zumindest noch einen Ausflug(s.u. Link) in den Juni 2018, also genau vor einem Jahr, so als wäre zwischenzeitlich nichts passiert:

https://www.duisburg.de/guiapplications/newsdesk/publications/Stadt_Duisburg/102010100000069898.php

2 Antworten auf „Duisburger Leuchttürme: Hier zu bestaunen (LOL)“

  1. In Duisburg machen gewisse Parteien auch nur Quantensprünge.
    Bekanntlich springen Quanten nicht besonders weit. Deutlich unter Milimeter.
    Sprich aus unserer Sicht ändert sich nichts, wenn die Politik Quantensprünge macht.

    Duisburg liegt auch noch nicht am Meer und braucht deshalb keine Leuchttürme.

    1. Die Sache mit den Leuchttürmen war NICHT ernstgemeint. Der Begriff wird ja von der Politik und Verwaltung verwendet – für alles und eben auch nichts.