DUISTOP - wer und was steckt dahinter?




Wer?
Hinter DUISTOP bzw. der DUISTOP-Initiative steckt ein kleines Team von engagierten BürgerInnen. Im Januar 2018 haben wir uns zum ersten Mal getroffen und uns über unsere Erfahrungen in und mit Duisburg sowie mit der hiesigen Politik und Verwaltung unterhalten. Von Anfang mit dem Ziel etwas Konkretes wie z.B. eine Plattform auf die Beine zu stellen, die künftig allen anderen ebenso zur Verfügung stehen soll.
Zum Kernteam gehören:

  • Monika Ayed, m.ayed@gmx.de
  • Katrin Susanne Gems, katrin@kgemsfotografie.de
  • Dr. Günter Krause, krause@archaeologie-duisburg.de
  • Michael Schulze, 24std@web.de
Wer uns erreichen will kann gerne eine Mail an eine der vorgenannten Mailadressen senden oder auch an duistop@mail.de.
Mindestens alle 14 Tage treffen wir uns zum persönlichen Gedankenaustausch entweder nachmittags oder abends an einem zentralen öffentlichen Ort in Duisburg.
Uns eint vor allem die Umsetzung der auf DUISTOP formulierten ZIELE, wobei das Ziel "Transparenz" das wichtigste von allen ist.
Wer also Interesse hat sich dem Kernteam anzuschließen, der sollte mindestens die selben Ziele verfolgen wie wir.
Speziell das FORUM dient dazu eine Plattform für alle DuisburgerInnen zu sein um zu kommentieren, Kritik zu üben, Meinungen zu haben, Ideen vorzuschlagen, Fragen zu stellen, Antworten zu geben oder sich einfach nur zu informieren. Die Inhalte des FORUMs(Hauptartikel ohne Kommentare) sind gleichzeitig auch die Inhalte des DUISTOP-STADTMAGAZINS.


Offizieller Start von DUISTOP: 1. Mai 2018.


Was?
DUisburg IS' TOP und es ist unsere Stadt, aber die Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung sind NICHT TOP. Spätestens seit dem LOPA-Unglück, aber im Prinzip bereits seit den 1990er Jahren wird Duisburg schlecht geführt. Die Gründe sind vielfältig aber eigentlich recht einfach.
Kurz zusammengefasst: Eine Clique von sehr wenigen Leuten hat das Sagen und macht im Prinzip was sie will. Sicherlich haben auch die(=wir), die diese Leute gewählt und wiedergewählt haben, sie zugelassen und nicht verhindert haben, ihren Teil an dieser schlechten Entwicklung.
Unwissen, Bequemlichkeit und mangelndes Interesse hat dieser Clique das Feld nahezu unbehelligt überlassen. Bis heute. Man regt sich zwar auf, schimpft auf die Politik und die Verwaltung und sonst wen, ist aber nicht ganz unschuldig an dem Dilemma.
Es gab und gibt natürlich auch wirklich engagierte Bürgerinnen und Bürger, ihre Zahl ist aber für eine Stadt mit 500.000 Einwohnern anteilig ziemlich gering.
Diese Engagierten sind daher ziemlich allein gelassen, auf sich allein gestellt und werden leicht als Spinner oder Querulanten abgetan.
Zwar werden auch Bürgerinitiativen -teilweise erfolgreich- gegründet, aber die meisten haben eher einen nur bescheidenen bis gar keinen Erfolg. Öffentliche Anhörungen werden zwar alibimässig abgehalten, doch der Einfluß auf die Politik und Verwaltung ist beschämend gering - teils sogar gleich Null.
Dabei eint alle eigentlich dasselbe Problem: Der Zusammenhalt vorgenannter Clique bei gleichzeitig mangelnder eigener Schlagkraft.
DUISTOP soll das ändern, weil hier unter einem Dach alle versammelt werden sollen um die unseelige Clique aus Politik und Verwaltung endlich abzulösen und stattdessen ein transparentes, bürgernahes und -freundliches sowie professionelles Team zu etablieren. Ein Team das uns alle respektiert und Rechenschaft gegenüber ablegt - immer und ohne Einschränkung.
Gelingt das nicht wird Duisburg nicht untergehen, pleitegehen oder sonstwas, aber einige wenige Polit-Dilettanten, Schmarotzer, Claqueure werden sich an einer ruinierten Stadt einfach weiter verlustieren und/oder bereichern wie bisher, Bäume abholzen lassen, Filetgrundstücke verhökern, Postenschacherei betreiben, Auskünfte verweigern, dumm rumlabern usw.


Warum DUISTOP?
Wir haben diesen Titel gewählt, weil wir der Meinung sind dass Duisburg eigentlich ziemlich TOP ist. Und jetzt sind wir alle an der Reihe das auch unter Beweis zu stellen. Und da wir dieses Portal betreiben und inhaltlich füllen, haben wir darüber auch die Deutungshoheit und nicht "die da oben".
Ursprünglich war mit DUISTOP bereits Anfang 2016 eigentlich "nur" ein Portal mit Stadtansichten (Fotos, Videos) geplant. Und auch das Logo ist seitdem schon zweimal geändert worden.
      
DUISTOP ist erreichbar mit den Domains: www.duistop.de und www.duisburgistop.de


Zum Schluß noch was zum Nachdenken: Wieso gibt es solche Inhalte und solch ein Forum wie auf DUISTOP eigentlich nicht auf www.duisburg.de? Domain und Website gehören eigentlich doch uns allen, bezahlt von unserem Geld.
Oder wussten Sie eigentlich schon, dass Sie Teil des Konzerns Duisburg sind? Hier nachzulesen: Konzern Duisburg
Und mal ganz ehrlich, halten Sie den amtierenen OB für einen brauchbaren Konzernchef? Der Mann hat nie in einem Wirtschaftsunternehmen gearbeitet, war immer nur bei der öffentlichen Hand.
Oder trauen Sie den Stadtratsmitgliedern zu sich mit Bilanzen auszukennen? Sicher eher nicht? Rufen Sie mal ein Stadtratsmitglied an und fragen nach dem "NKF" und welche Vorteile das NKF für den Konzern-Gesamtabschluss hat.
Viel Spaß.